Wenn Sie Dokumentation Ihres Geschäftspartners zu mehreren seiner Standorten bekommen, z.B. Zertifikate, sollten Sie sich zunächst fragen:

Sind die Dokumente so wichtig, dass ich sie in Zukunft brauchen werde?
Beispiel: Wenn Sie von diesem weiteren Standort auch Artikel beziehen, sollten Sie die Dokumentation aufheben.

Falls nein: Diese Dokumente aus relatico löschen oder einfach in einen Ordner oder Unterordner schieben und später löschen.
Falls ja: bitte weiterlesen.

Sollen diese Dokumente inhaltlich beschrieben und geprüft werden, so dass sie im Zweifelsfall gut auffindbar sind?

Beispiel: Wenn Sie von diesem weiteren Standort genau nachhalten wollen/ müssen, nach welchen Standards dieser zertifiziert ist, sollten Sie die Dokumentation genau so gut beschreiben wie bei anderen Pflichtdokumenten.

Falls nein:
Erstellen Sie einen Ordner "Zusätzliche Dokumente", verschieben die Dokumente in diesen Ordner und setzen ggf. Ablaufdaten.
Falls ja: Erstellen Sie einen zusätzlichen Ordner für den Standort, z.B. "Musterlieferant - 00123 - Standort Berlin" verschieben die Dokumente in diesen Ordner und setzen ggf. Ablaufdaten. Legen Sie außerdem eine Checkliste auf diesen Ordner und sortieren Sie die Dokumente ein.

Sollen diese Dokumente in die Vollständigkeitsberechnung Ihres relatico-Kontos/ Ihres Kontakts mit eingehen?

Beispiel: Sie beziehen Waren von mehreren Standorten des Geschäftspartners, d.h. in relatico müssen alle Standorte für ein Audit auch durchdokumentiert (=aktuell und vollständig sein).

Falls nein: Schalten Sie Vollständigkeitsberechnung des/der jeweiligen Ordner/s aus. Hier können Sie lesen, wie das geht...
Falls ja: Stellen Sie sicher, dass die Vollständigkeitsberechnung des/der jeweiligen Ordner/s eingeschaltet ist.
War dieser Beitrag hilfreich?
Stornieren
Danke!